Einloggen Gratis registrieren

Mainz verschiebt die Bayern-Titelfeier

Mainz verschiebt die Bayern-Titelfeier

Bayern München verlor seinen Besuch in Mainz mit 1: 2 und wurde in der 31. Runde der Bundesliga kein Meister. Jonathan Burkhart und Robin Quisson hatten Recht mit dem Erfolg der Gastgeber. Das Ziel für die Bayern war die Arbeit von Robert Lewandowski, der nach einer Verletzung zurückkehrte und in den letzten Sekunden des Spiels ein Tor erzielte. 

Die Bayern sind mit 71 Punkten Tabellenführer. Mainz hat einen Wert von 34 Punkten und belegt den 11. Platz. 

Die Gastgeber eröffneten das Tor in der 3. Minute, als Burkhart in Reichweite von Manuel Neuer schoss und der Wachmann des Europameisters den Ball in seiner Tür zum 1: 0 ablenkte.

In der 10. Minute prallte der Ball im Körper von Leon Goretzka ab, doch diesmal schaffte es Neuer und traf den Seitenpfosten. 

Fünf Minuten später fand sich Robert Lewandowski allein gegen den Mainzer Torhüter wieder, schoss aber über die Tür. Im Gegenangriff wurde Robin Quisson von Neuer abgelehnt. In der 18. Minute wurde die Flanke von Danny da Costa vom Körper eines Bayern-Spielers abgelenkt und traf erneut auf die Latte. 

In der 37. Minute verdoppelten die Gastgeber ihre Führung. Quisson fing Mvenes Flanke mit dem Kopf nach einem direkten Freistoß ab. 

In der fünften Minute der Nachspielzeit nutzte Lewandowski einen Fehler in der Mainzer Abwehr, befand sich in einer Schussposition und machte keinen Fehler für das 1: 2-Finale. 

Hinterlasse einen Kommentar

Sie müssen sich anmelden, bevor Sie einen Kommentar abgeben können