Log in Gratis registrieren

Arsenal ist das härteste Team in der Geschichte der Premier League

Arsenal ist das härteste Team in der Geschichte der Premier League

Jubiläen sind im Fußball nicht immer mit etwas Positivem verbunden. Ein Beispiel dafür ist Arsenal, das am 1. Januar die erste Mannschaft in der Geschichte der Premier League mit 100 roten Karten wurde.

Die runde Summe bildete der Brasilianer Gabriel Magallaes, der am ersten Spieltag des neuen Jahres gegen Manchester City vom Platz gestellt wurde.

Mit Mikel Arteta eskalierte das unhöfliche Verhalten der "Schützen". Unter der Führung des Spaniers verdienen seine Spieler durchschnittlich 5.5 Rote Karten pro Saison. Unter Unai Emery und Legende Arsene Wenger wurden durchschnittlich drei Wahlkampfspieler strafrechtlich verfolgt.

Kurios ist, dass über dem Verein eine Art Kapitänsfluch liegt, denn in den Top 5 der am häufigsten dekorierten Spieler in Rot sind meist die Mannschaftsführer.

Patrick Vieira führt mit 8 Karten überzeugend, gefolgt von Martin Kion mit 6. Top 3 ergänzt Laurent Koscielny mit 5. Auf der vierten Position finden wir einen aktiven Spieler der Londoner - Granit Jaka. Zusammen mit Tony Adams wurden sie viermal ausgewiesen.

Ansonsten hat Mikel Arteta seit der Übernahme von Arsenal 7 verschiedene seiner Spieler in die Umkleidekabinen geschickt. Das sind David Luis (3 Punkte), Granit Jaka (2) Gabriel (2), Eddie Nketia (1), Nicolas Pepe (1), Bernd Leno (1), Pierre-Emerick Obameyang (1).

Hinterlasse einen Kommentar

Sie müssen sich anmelden, bevor Sie einen Kommentar abgeben können